Schnellsuche

Reisebedingungen / Allgemeine Vertragsbedingungen

Der Fremdenverkehrsverein e.V. Ostseebad Wustrow vermittelt als Reservierungsstelle Ferienunterkünfte zwischen den Vermietern und einem Gast, entsprechend dem aktuellen vertraglich gebundenen Unterkunftsangebot. Die entstehenden vertraglichen Beziehungen werden direkt zwischen dem Vermieter und dem Gast geschlossen. Der Fremdenverkehrsverein e.V. handelt im Auftrag der Vermieter. Es gelten die nachfolgenden Bedingungen:

1. Leistungen

Mit dem Abschluss eines Gastaufnahmevertrages erwirbt der Gast den Anspruch auf Erfüllung aller im Vertrag genannten Leistungen, soweit in der Reservierungsbestätigung nichts anderes angegeben wurde.

2. Buchung / Zahlung

2.1. Nach Eingang eines unterzeichneten Vertragsangebotes und der Anzahlung von 10% der Gesamtsumme auf das im Vertrag genannte Konto, erhält der Gast von dem Fremdenverkehrsverein e.V. eine Reservierungsbestätigung. Diese bestätigt zugleich den rechtsverbindlichen Abschluss eines Gastaufnahmevertrages.

2.2. Den Restbetrag von 90% hat der Gast 14 Tage vor Anreise auf das im Vertrag angegebene Konto zu überweisen.

3. Rechte und Pflichten aus dem Gastaufnahmevertrag

3.1. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung aller im Vertrag genannten Bedingungen, einschließlich der Beherbergung der angemeldeten Personen.

3.2. Eine Mehrbelegung über die im Vertrag angegebene Personenzahl hinaus ist nicht gestattet. Das Empfangen von Besuch ist nur mit Genehmigung des Vermieters erlaubt.

3.3. Der Vermieter ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung der Unterkunft dem Gast Schadenersatz zu leisten.

3.4. Der Gast ist verpflichtet, bei Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen, ohne vorherige Stornierung, den vereinbarten Preis zu zahlen, abzüglich der vom Vermieter ersparten Aufwendungen (z.B. Frühstück).

3.5. Bei einer vorzeitigen Abreise erhält der Gast die Aufwendungen zurück, die der Vermieter dadurch erspart hat. (siehe 3.3.)

3.6. Der Fremdenverkehrsverein e.V. ist gemeinsam mit dem Vermieter gehalten, eine nicht in Anspruch genommene Unterkunft nach Möglichkeit erneut zu vermieten.

3.7. Bei einer erneuten Vermietung der Unterkunft wird für den entsprechenden Zeitraum auch der zunächst einbehaltene Betrag an den Gast ausgezahlt.

3.8. Soweit nichts anderes mit dem Vermieter direkt vereinbart ist, wird die Anreise zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr erwartet. Bei späterer Ankunft ist der Vermieter zuvor zu informieren, ansonsten ist dieser berechtigt, die Unterkunft für 1 Übernachtung kurzfristig selbst zu vermieten.

Am Abreisetag hat die Abreise bis 10.00 Uhr zu erfolgen.

4. Stornierung

Der Rücktritt von einer bereits gebuchten Reise muss schriftlich (Karte, FAX etc.) angezeigt werden. Der Fremdenverkehrsverein e.V. ist berechtigt, für die entstandenen Aufwendungen Entschädigungen zu verlangen. Je nach Datum des Zuganges einer Stornierung werden folgende Pauschalsätze in Rechnung gestellt –jeweils in Prozent der gebuchten Gesamtleistung: bis 31. Tag vor Anreisetermin = 10 % (wird in jedem Fall in voller Höhe als Stornogebühr einbehalten), bis 21. Tag = 20 %, bis 11. Tag = 40 %, bis 2. Tag 80 %, ab Anreisetag 100%.

Maßgeblich für die Einhaltung der Fristen ist das Datum des Poststempels.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung.

Die Stornierung ist an den Fremdenverkehrsverein e.V. nicht an den Vermieter zu richten.

5. Haftung

Da der Fremdenverkehrsverein e.V. im Auftrage der Vermieter arbeitet, haftet er nur für eigene Fehler bei der Vermittlung und beim Vertragsabschluss. Für die Leistungen aus dem Gesamtvertrag haftet der jeweilige Vermieter direkt. Alle Angaben und Preise wurden bei den Vermietern mit größter Sorgfalt eingeholt. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernehmen wir keine Haftung.

Der Gast hat das Ferienobjekt pfleglich zu behandeln. Er ist verpflichtet, alle während seiner gebuchten Aufenthaltszeit entstandenen Schäden dem Vermieter zu melden. Für fehlende, beschädigte oder entzwei gegangene Gegenstände haftet der Gast.

6. Reklamation / Mitwirkungspflichten

6.1. Sollten Mängel auftreten, ist eine Forderung auf Abhilfe zunächst an den jeweiligen Vermieter zu stellen. Wird innerhalb einer angemessenen Frist nicht abgeholfen, so ist der Fremdenverkehrsverein e.V. zu informieren.

6.2. Bei einer Information an den Fremdenverkehrsverein e.V. wird er vermittelnd und beratend tätig.

7. Kurtaxe

Auf den Verträgen ab 01.01.2008 wird die Kurtaxe auf den Reservierungsverträgen ausgewiesen und berechnet. Bei Anreise erhalten Sie dann die Kur- und Parkkarte in der Zimmervermittlung des Fremdenverkehrsverein e. V. Ostseebad Wustrow, Strandstraße 11.

8. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist das Amtsgericht Ribnitz-Damgarten.

 

Ostseebad Wustrow , den 01.01.2007